• Keine Beziehung kann sich gut entwickeln, wenn einer der Beteiligten damit beschäftigt ist zu „halluzinieren“, wie die Wirklichkeit des anderen sein könnte. Ein enges Verhältnis basiert nicht auf Vermutungen, sondern auf dem Wissen, wie die Welt durch die Augen des anderen aussieht.

    Suzanne Clothier
hashido
  • Eine Brücke verbindet. Sie ist Symbol für die Überwindung von Grenzen. Wer sie überquert, entdeckt am anderen Ufer vielleicht Neues, das der bisherigen Perspektive eine weitere hinzufügt und die ein oder andere Ansicht relativiert. Ein Tiergespräch kann eine solche Brücke sein, weil es Mensch und Tier einander näher bringt und über Artgrenzen hinweg ein vertieftes Verständnis möglich macht. Dazu meinen Beitrag zu leisten, ist mir ein Herzensanliegen – und so sehe ich mich als Ihre Begleiterin auf dem Weg ins Reich der Tiere.

  • Dass ich meiner Arbeit einen Begriff aus dem Japanischen voranstelle – „hashi“ bedeutet Brücke, „dô“ steht für Weg und meint das Praktizieren der traditionellen japanischen Künste –, ist meiner Verbundenheit mit der Kultur dieses Landes und dem Zen-Buddhismus geschuldet. Neben den Menschen gelten im Buddhismus auch die Tiere als empfindungs- und leidensfähige Einzelwesen. Und wo ließe sich das eindrucksvoller und anrührender erfahren als im telepathischen Kontakt mit unseren geliebten Gefährten?

Brückenschlag von Mensch zu Tier
  • Tiere haben ein Bewusstsein. Sie sind wie wir Menschen denkende und fühlende Lebewesen. Wer mit Fellnasen oder gefiederten Gefährten zusammenlebt und ihnen achtsam begegnet, benötigt dafür keine wissenschaftlichen Belege. Tiere teilen uns auf vielfältige Weise ihre Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle mit. Dennoch gibt es eine Reihe von Situationen, in denen sich so mancher Tierhalter glücklich schätzen würde, wenn er mit seinem zwei- oder vierbeinigen Gefährten sprechen könnte. „Gefällt es meinem Pferd im neuen Stall?“, „Warum verweigert mein Hund neuerdings sein Futter?“, „Empfindet meine kranke Katze noch Lebensfreude?“: Bei Fragen wie diesen vermag die Tierkommunikation wertvolle Hilfestellung zu leisten.

  • Das telepathische Gespräch schlägt eine Brücke zwischen Mensch und Tier; es ermöglicht neue Sichtweisen und bietet die Chance, einander sehr viel besser zu verstehen. Was Tierkommunikation leisten kann und was nicht, erfahren Sie hier. Sofern Sie also auf der Suche nach einem Menschen sind, der in der telepathischen Verbindung mit Ihrem Tier als „Dolmetscher“ fungiert, würde ich mich über Ihre Anfrage freuen. Danach werden Sie besser wissen, wie die Welt durch die Augen Ihres geliebten Tiergefährten aussieht. Und sollten Sie selbst das „Dolmetschen“ erlernen wollen: Seminare biete ich auf Wunsch an.